Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden, welche schriftlich überliefert wurden.Während einer Blutegelbehandlung werden viele gesundheitsfördernde Substanzen von den kleinen tierischen Behandlern in den menschlichen Körper abgegeben, weshalb sie nachweislich zu positiven Effekten bei folgenden Beschwerdebildern führen: 

 

• Erkrankungen der Venen z.B. chronisch venöse Insuffizienz, Besenreiser

• Gelenkarthrose z.B. von Knie-, Schulter- und Hüftgelenk

• Tennisellenbogen, akut und chronisch, Sehnenscheidenentzündung

• Schmerzsyndrom der Wirbelsäule, z.B. im Lendenwirbelbereich, Halswirbelbereich

• Ohrerkrankungen wie Hörsturz, Tinnitus, Mittelohrentzündung

• Sportverletzungen z.B. Blutergüsse

• Bluthochdruck

• Hormonelles Ungleichgewicht wie Wechseljahrsbeschwerden, depressive Verstimmungen 

 

egel auf blatt 1  Quelle: www.blutegel.de